Dr. Wulf-Dietrich Leber

Zur Person

Dr. Wulf-Dietrich Leber ist seit Februar 2008 Leiter der Abteilung „Krankenhäuser“ beim GKV-Spitzenverband in Berlin. Nach dem Studium der Volkswirtschaft (Aachen, Kiel) arbeitete er zunächst vier Jahre (1987 – 1990) beim Sachverständigenrat für die konzertierte Aktion im Gesundheitswesen und promovierte in Hannover zum Thema „Risikostrukturausgleich“. Im Zuge der deutschen Einigung folgten Tätigkeiten in Berlin (Leiter der Dependance des AOK-Bundesverbandes) und in Magdeburg (Leiter der Grundsatzabteilung beim AOK-Landesverband Sachsen-Anhalt). 1996/97 war er Projektleiter des AOK-Hausarztmodells (Frankfurt) und arbeitete in den Bereichen Disease Management sowie Arztnetzwerke. 1998 – 2004 leitete Wulf-Dietrich Leber die Abteilung „Stationäre Leistungen, Rehabilitation“ im AOK-Bundesverband. 2004 – 2008 war er Geschäftsbereichsleiter „Gesundheit“, mit Verantwortung für den klassischen Vertragsbereich wie ambulante und stationäre Versorgung, Arzneimittel und Pflegeversicherung.

Lebenslauf (pdf)

Lebenslauf (500 Zeichen)

Curriculum vitae (english)

Publikationen

Foto hoch (jpg)    Fotograf: Tom Maelsa https://tommaelsa.com/

Foto quer (jpg)    Fotograf: Tom Maelsa https://tommaelsa.com/

Portrait: "Der GKV-Entertainer"

In der Krankenhauszeitschrift "kma" erschien im Februar 2017 zu meiner Person ein Portrait unter der Überschrift "Der GKV-Entertainer". Das ist für einen seriösen Verbandsvertreter ein etwas ambivalenter Titel - trotz der freundlichen Referenz an Scott Joplins "The Entertainer", der seit jeher zu meinem Ragtime-Repertoire gehört. Da jedoch der überaus wohlmeinende Artikel diese Ambivalenz aufhebt, sei er hier mit freundlicher Genehmigung des Verlages zum Abruf bereit gestellt.

kma-Portrait 2017 "Der GKV-Entertainer"